Pheromon * Rainer Wekwerth * Thariot

Sie riechen dich

Klappentext:

Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

über Jake:
„Irgendwas in ihm veränderte sich, und es ging so schnell, das er kaum darüber nachdenken konnte, wie und warum es geschah.“

über Amy:
„Was wir gefunden haben, spricht eine eindeutige Sprache und führt direkt zu dieser These, die in meinen Augen absolut logisch ist, auch wenn es unfassbar klingt.“

über Travis:
„Leben und Tod, richtig oder falsch, jetzt oder nie, er reduzierte sämtliche Überlegungen auf binäre Muster“

Fazit:

Dieser Auftakt der Sciene-Fiction Reihe ist sehr gut gelungen. Auch das Cover ist sehr ansprechend. Der erste Band ist spannend und in zwei verschiedene Erzählstränge gegliedert. Einmal aus der Sicht von Jake im Jahr 2018 und von Travis hundert Jahre später in 2118. Beide Charaktere sind sehr unterschiedlich und doch kämpfen sie gegen den gleichen Gegner, wenngleich auch mit anderen Motivationen.  Jake und Travis hatten meine Sympathie sofort und die Gründe für ihr Handeln sind authentisch und nachvollziehbar.

Die Story an sich ist genial ausgedacht und umgesetzt. Die Autoren Wekwerth und Thariot haben eine zukunftsträchtige Kulisse erschaffen, die gar nicht mal so abwegig klingt.

Leider kam ich mit dem Ende nicht richtig zurecht. Die Ereignisse überschlugen sich und ich habe nur die Hälfte verstanden. Zuviel SciFi und Gewalt, dass ist nicht mein persönlicher Gusto. Für Anhänger der Szene aber sicherlich interessant und genau das Richtige.

Auch kann ich die Altersempfehlung nicht unterstützen. Das empfohlene Lesealter soll 14 -17 sein. Durch Gewalt, Drogen und derben Ghetto Slang (was sicherlich beabsichtigt ist) würde ich das empfohlene Alter auf 16 hoch setzen.

An sich war die Geschichte richtig gut, doch für meinen Geschmack teilweise zu abgedreht. Daher werde ich diese Reihe nicht weiter verfolgen.

Wer auf genau solche SciFi Welten steht, ist Pheromon eine klare Empfehlung ! 

Ich danke dem Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar als Ebook. Dies hat meine Bewertung in keiner Weise beeinflusst.

persönliche Wertung: 3/5 Punkten

erschienen: 16. Januar 2018 im Planet! Thienemann-Esslinger Verlag

ISBN-13: 978-3522505536

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.