Sag den Wölfen, ich bin zu Hause * Carol Rifka Brunt

„Es war gut herauszufinden, wie viel man aushalten konnte.“

Klappentext:

Manche Verluste sind so schwer, dass sie nicht wiedergutzumachen sind. So geht es June Elbus, als ihr Onkel Finn stirbt, der Mensch, mit dem sie sich blind verstand, der ihr alles bedeutete. Doch mit ihrer Trauer ist sie nicht allein. Schon bald nach der Beerdigung stellt June fest, dass sie sich die Erinnerung an Finn teilen muss – mit jemandem, der sie mit einer schmerzhaften Wahrheit konfrontiert. Der sie aber auch lehrt, dass gegen die Bitternisse des Lebens ein Kraut gewachsen ist: Freundschaft und Mitgefühl.

Lieblingssätze:

„Mir ging durch den Kopf, dass die Gewissheit, gebraucht zu werden, eine Art Energie freisetzte. Weil man ein Ziel hatte.“

„Etwas Hartes, Dunkles, Schlafendes tief in meinen Bauch hatte ein Auge geöffnet.“

„Ich wusste, wie gefährlich zerstörte Hoffnungen waren, wie sie einen in einen Menschen verwandeln konnten, von dem man niemals gedacht hätte, dass er existierte.“

Fazit: 

Was für ein Cover ! Was für ein Titel !

Dieser Coming of Age Roman spielt Mitte der Achtziger Jahre und handelt vor allem um die „aufkommende“ Erkrankungen AIDS – und den damals angstschürenden Umgang mit der noch nicht einzuordnenden, todbringenden Krankheit. Und um eine Teenager Verliebtheit einer Nichte zu ihrem imposanten, einfühlsamen und künstlerischen Onkel Finn, zu dem sie aufschaut und den sie bewundert. Gemeinsam mit ihrer Schwester Greta wird June im letzten Kunstwerk ihres Onkels festgehalten. Die zwei schwesterlichen Rivalen, welche als kleine Kinder ein Herz und eine Seele waren, sind in diesem Portrait Seite an Seite vereint. Ebenso schweben viele Geheimnisse über der Familie , welche durch Finns „geheimen“ Freund Toby ans Licht kommen.

Der in viele Sprachen übersetzte Bestseller ist zu Recht ein berührender Roman ohne das er kitschig ist. Er erzählt von Freundschaft, Liebe, Familie und Vorurteilen. Der Leser durchleidet mit June Trauer und Abschied und blickt hinter die Kulissen ihrer Familie mit zerstörten Hoffnungen und Missverständnissen.

Ich möchte nicht zuviel über das Buch verraten, da es erst heute offiziell erschienen ist.

Aber eins kann ich euch versprechen: es erwartet euch eine bewegende Reise mit tollen Charakteren durch eine romantische und schöntraurige Geschichte – die – so wie bei mir – nachwirkt.

Absolute Leseempfehlung !

Ich danke Netgalley und dem Eisele Verlag für das ebook-Exemplar zu Rezensionszwecken! Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

5 von 5 Sterne

ISBN-13: 978-3961610075

Erschienen Hardcover: am 23.2.2018 im Eisele Verlag

PS: Wenn ihr auf die Website der Autorin geht: www.carolrifkabrunt.com – dann seht ihr die verschiedenen Cover & Titel der jeweiligen Länder und auch die Gemälde, die die Autorin inspiriert haben.

 

2 thoughts

  1. Huhu!

    Das Buch habe ich heute nachmittag beendet und habe Stunden gebraucht, bis ich nicht mehr emotional aufgewühlt war – die Charaktere waren so echt für mich, dass ich manchmal bittere Tränen vergossen habe, besonders als… Nein, das sage ich hier besser nicht, ich möchte niemanden spoilern. Du weißt schon.

    Und dennoch ist es für mich auch ein wunderbares Buch, das jetzt schon ein Anwärter auf den Titel eines Jahreshighlights ist.

    LG,
    Mikka

  2. Liebe Mikka, danke für deinen Kommentar.
    Ja ich finde auch es ist was ganz Besonderes. Weil es auch eine Geschichte ist, die man nicht so oft findet. So ist sie kaum vergleichbar und damit einzigartig. Ich habe es „nur“ als ebook, aber ich überlege seit Tagen, ob ich es mir kaufen soll. Es ist ein Buch was man im Regal haben und immer wieder reinlesen muss….
    LG, Anne

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.